Zum Hauptinhalt springen
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Baustoff-Fachhandel im Sommer*

Montag bis Freitag
von 7:00 Uhr bis 18.00 Uhr

*Winter von 07:00 Uhr bis 17.30 Uhr

Samstag
von 7:00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Baufachmarkt

Montag bis Freitag
von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

*Winter von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag
von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Newsletter

Newsletter

Türvarianten

Türen sind weit mehr als einfache Raumverbinder oder -trenner. Sie haben sich zu Designobjekten gewandelt, die Ästhetik und Zweckmäßigkeit zu einem stimmigen Gesamtbild vereinen. Zahlreiche Varianten ermöglichen Ihnen, bei einer Renovierung oder Modernisierung Ihren ganz persönlichen Stil zu verwirklichen.

Drehtüren

Die Klassiker unter den Türen

Die Anschlag- oder Drehtür ist die am weitesten verbreitete Variante, so kennt man die typische Tür. Die einfache Funktionsweise bietet dabei zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten was Design, Material und Muster betrifft. Der Flügel ist bei dieser Variante an einer Längskante des Türrahmens angeschlagen. 

DIN recht oder DIN links

Bei der Bestellung einer neuen Tür stellt sich die Frage, ob der Türanschlag links oder rechts vorgesehen ist. Sie können schnell überprüfen, welche Variante Sie brauchen. Stellen Sie sich vor die geschlossene Tür. Können Sie nun die Bänder bei geschlossener Tür auf der rechten Seite sehen, spricht man von der DIN rechts.

Befinden sich die Bänder auf der linken Seite, handelt es sich um eine DIN links. Sie können die entsprechende DIN auch anhand des Türgriffs, dem Drücker, bestimmen, der immer in Richtung der Bänder ausgerichtet ist. Zeigt der Griff nach links, liegt eine DIN links vor, weist er nach rechts, handelt es sich demzufolge um eine DIN rechts.

Ausgefallene Türen

Flügeltüren
Sorgen Sie für ein imposantes Raumerlebnis, das sich sehen lassen kann! Mit zweiflügeligen Türen erzielen Sie einen eindrucksvollen Wow-Effekt, während Sie zwei Räume auf besondere Art und Weise miteinander verbinden. Lichtausschnitte sorgen für eine extra Portion Helligkeit.
Schwingtüren
Pendel- bzw. Schwingtüren können in beide Richtungen geöffnet werden, spezielle Bänder sorgen außerdem dafür, dass sie sich im Anschluss wieder selbst schließen. Diese Variante hat den größten Platzanspruch, mittig schließen die meisten Schwingtüren allerdings nicht komplett ab.
Windfangelemente
Möchten Sie in Fluren einen Raumtrenner oder einen Sichtschutz aufstellen, der kalte Zugluft abhält oder den Hauseingang vom Wohnbereich abtrennt, sind Windfangelemente die ideale Lösung. Glaselemente sorgen dafür, dass Helligkeit und Transparenz erhalten bleiben.
Flügeltüren
Sorgen Sie für ein imposantes Raumerlebnis, das sich sehen lassen kann! Mit zweiflügeligen Türen erzielen Sie einen eindrucksvollen Wow-Effekt, während Sie zwei Räume auf besondere Art und Weise miteinander verbinden. Lichtausschnitte sorgen für eine extra Portion Helligkeit.

Sondertüren

Türen für spezielle Herausforderungen

Türen können mehr als nur gut aussehen! Mit entsprechenden Zusatzelementen ausgestattet erfüllen Türen verschiedenste Anforderungen. Sie schirmen vor unerwünschten Lärmquellen ab, halten Wärme und Feuchtigkeit drinnen bzw. draußen oder schützen uns vor Einbrechern. Auch der Brandschutz spielt gerade an „Schnittstellen“ im Haus eine wichtige Rolle.

Norm für Brandschutztüren

Die Landesbauverordnungen der einzelnen Bundesländer regeln die Notwendigkeit zum Einbau einer Feuerschutztür. Jede Feuerschutztür, auch Brandschutztür genannt, wird fremdüberwacht hergestellt, normiert und zertifiziert. Das stellt sicher, dass die Tür im Brandfall einwandfrei funktioniert.

Seit dem 01.09.2019 dürfen nur noch Brandschutztüren nach neuer Norm EN 16034 mit CE-Zeichen in Verkehr gebracht werden. Die Anforderungen der neuen Norm sind noch einmal deutlich verschärft worden. So wird die Brandschutztür bei der Prüfung beispielsweise sehr viel stärker belastet.

Jetzt modernisieren und bis zu 10 % sparen!